kreatives kochen & backen

Weihnachtliche Cake Pops

cake-pops-1

Ich war ja eigentlich kein großer Fan von Cake Pops, aber seitdem ich die leckeren Cake Pops von Lea (rosey & grey) probiert habe und gesehen habe, wie leicht sie mit einem Cake Pop Maker herzustellen sind habe ich mich entschieden den Cake Pops eine 2. Chance zu geben 😉 Also habe ich mal ein bisschen rumexperimentiert und passend zur Weihnachtszeit 2 Rezepte ausgetüffelt und ich bin soooo begeistert. Sie sind total leckere geworden und mit der passenden Deko auch sehr hübsch! Heute möchte ich eines dieser Rezepte mit euch teilen und euch meine kleinen Leckereien zeigen. Ich habe dabei darauf verzichtet die Cake Pops auf Stiele auf zu spießen, da ich sie als Geschenke verschickt habe und ich sie so noch schöner verpacken konnte.

Spekulatius Cake Pops

Zutaten für ca. 48 Stück

  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 5 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 2 EL Spekulatius-Gewürz
  • 2 EL Backkakao
  • 175 ml Milch

Die Butter mit dem Zucker einige Butter schaumrig rühren und dann nach und nach die Eier dazugeben. Die Masse sollte heller und schön schaumig werden.
Das Mehl mit dem Salz, dem Backpulver, dem Kakao und dem Spekulatiusgewürz vermischen und portionsweise zur Butter-Ei-Masse. Nun die Milch nach und nach dazugeben und noch einmal alles gut durchrühren.

Ich fülle mir den Teig immer in einen Spritzbeutel, da man so die Mulden des Cake Pop Makers schön gleichmäßig mit dem Teig füllen kann. Die Cake Pops sollten dann gut 5 Minuten im Cake Pop Maker backen. Achtet darauf, das ihr euren Maker vorher einfettet und ihn vor der ersten „Ladung“ schon ca. 5 Minuten aufgeheizt habt.

Verzierung der Spekulatius Cake Pops

Ich habe hier verschiedene Glasuren verwendet, da man so den gesamten Geschmack der einzelnen Cake Pops noch variieren kann und immer wieder eine kleine „Geschmacksexplosion“ erlebt 😉

Frischkäse Glasur

  • 25 ml Milch
  • 2 EL Frischkäse
  • 4 EL Puderzucker

Den Puderzucker sieben und mit der Milch glatt rühren, dann den Frischkäse dazugeben und nochmals richtig schön verrühren, sodass die Glasur keinerlei Klümpchen mehr hat.

Schokoladen Glasur

Für die Schokoladenglasur einfach Konfitüre über dem Wasserbad schmelzen. Ich habe Vollmilch Konfitüre verwendet, aber ihr könnt auch sehr gut Zartbitter verwenden!

Rum Glasur

  • 5 EL Puderzucker
  • Wasser
  • Rum oder Rumaroma

Einfach den Puderzucker in eine Schüssel geben und langsam Wasser dazugeben und glatt rühren. Ich habe keine Mengenangaben bei dem Wasser gemacht, da ihr hier schauen müsst wie viel Rum dazugegeben werden soll. Achtet darauf, das ihr das Wasser wirklich am Besten nur Löffelweise zu dem Puderzucker gibt, damit die Glasur nicht zu flüssig wird. Natürlich kann man auch nur Rum nehmen, das war mir persönlich aber zu intensiv und daher ging der leckere Teig völlig unter vom Geschmack her.

Ich habe alle Glasuren fertig gemacht und dann die Cake Pops eingetaucht, mit einem Spritzbeutel verziert oder auch nur etwas Glasur auf den Cake Pops verteilt. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen!! Dann noch etwas Zuckerdeko auf die Cake Pops und eure kleinen weihnachtlichen Leckereien sind fertig!

Ich habe in den letzten Jahren oft selbstgebackene Kekse verschenkt und wollte in diesem Jahr mal was anderes machen und meine Idee kam bei den Beschenkten auch sehr gut an!

Was verschenkt denn ihr so in der Weihnachts-/Adventszeit?! Ich würde mich freuen, wenn ihr es mir als Kommentar verratet.

Liebe, kreative Grüße
chantal

 

  1. Huhu.
    Erstmal WOW. Die sehen soooooooooo lecker aus. Ich würde sie am liebsten alle SOFORT essen. Wo wohnst du? 😀 😀 😀 Hast du echt Klasse gemacht. LG Carina

Kommentar verfassen