kreativ lesen

Sketchnotes kann jeder

Sketchnotes kann jeder

Es ist doch einfach toll, wenn der Postbote klingelt und ein neues Buch bringt 😉 Vor allem wenn es ein Buch über Sketchnotes ist! Ich habe mittlerweile schon einige Bücher zu diesem Thema, aber auf dieses Buch von Ines Schaffranek habe ich mich besonders gefreut. Auf pheminific.de zeigt sie nämlich online viele Tipps & Tricks über Sketchnotes und ich bin mehr oder weniger über ihre Homepage zu Sketchnotes gekommen! Und jetzt hat sie ein Buch rausgebracht und was soll ich sagen?! Es ist einfach super! Ich möchte euch heute ein bisschen über das Buch erzählen und euch auch ein bisschen was zeigen.

Aber erst nochmal kurz zu pheminific.de: Als ich von Sketchnotes gehört habe, habe ich mich im Netz auf die Suche nach Tipps und „Anleitungen“ gemacht und bin auf der Homepage von Ines Schaffranek gelandet und habe viele hilfreiche Beiträge gefunden. Und zack schon habe ich mich an die ersten Versuche gemacht. Ihr findet dort Beiträge über die richtigen Stifte, was man so alles „sketchnoten“ kann und gaaaaanz viele weitere Beiträge.

Letzte Woche bekam ich dann eine Mail vom Rheinwerk Verlag, das Ines Schaffranek das Buch „Sketchnotes kann jeder“ veröffentlicht hat und ob ich Interesse hätte es mir anzuschauen. Interesse!?!??! Ja Ja Ja Ja 😉 So und nun ist es hier und ich muss sagen es ist wirklich große Klasse! Natürlich sind viele „Themen“ in den Büchern die es so gibt gleich, aber ich mag die Beispiele in diesem Buch und vor allem finde ich die Idee ihres Bildervokabulars super. Dazu aber später mehr.

Ich persönlich mag es ja total gern Sketchnotes auf dem Tablet zu machen und auch dieses Thema wird in ihrem Buch thematisiert und sie hat ein paar tolle Tipps dabei. Ich habe mir dann die App mal gleich runtergeladen und ein bisschen ausprobiert. Die App heißt Procreate und ist im ersten Augenblick für mich sehr unübersichtlich gewesen aber nach ein bisschen rumspielen hat es dann auch geklappt und innerhalb weniger Minuten habe ich meine erste Sketchnote fertig gehabt!

Wie gesagt ich habe ein bisschen gebraucht mich an die App zu gewöhnen und vor allem auch in den verschiedenen Ebenen zu arbeiten, aber es hat super funktioniert und ich werde jetzt auf jeden Fall weiter machen. Ich werde euch in den nächsten Wochen mal ausführlich über diese App berichten und auch einen Vergleich zu den anderen APPs zeigen.

Ich habe mit Procreate mal eine kurze Zusammenfassung von Themen erstellt, die mir in dem Buch gut gefallen und ich finde für den ersten Versuch ist es auch echt gut geworden *freu*

Zusammenfassung Sketchnotes kann jeder

Nun aber wieder zum Buch: Neben den „Standardbeispielen“ von z.B. Containern, Linien, Schriften, Personen, Gesichtern usw. gefällt mir besonders gut das Kapitel „Methoden für eigene Bildideen“. Dort zeigt sie verschiedene Methoden wie man Bildideen „erschaffen“ kann und das ist soooooo genial!! Denn das ist häufig mein Problem wenn ich am „machen“ bin, es gibt Gegenstände, Phrasen o.ä. die mir zu schwer sind um sie zu zeichnen aber wenn man z.B. verschiedene Symbole „kombiniert“ eigentlich ganz einfach sind!

Und wenn man sich dann auch noch ein Bildervokabular erstellt kann man seine Sketchnotes recht fix einfach frei aus der Hand erstellen. Ich habe jetzt erstmal angefangen mir eine Sammlung von Bannern und Containern zu erstellen:

Und dann werde ich mir nach dem Beispiel auch ein Bildervokabular erstellen und werde es dann auch so ähnlich machen wie Ines es in ihrem Buch zeigt:

Bildervokabular

Mein Fazit zum Buch: 

Das Buch ist sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene super geeignet. Ich habe ja nun schon so einige Bücher zu diesem Thema habe in diesem Buch aber viele neue und mir total unbekannte Themen entdeckt, die ich nun gerne umsetzen werden!

Ich empfehle dieses Buch wirklich jedem, der sich mit dem Sketchnotes auseinandersetzt bzw. auseinandersetzen will. Es werden alle wichtigen Themen angesprochen und es ist auch ein toller „Ideengeber“ für Symbole etc.

Falls ihr Interesse bekommen habt könnt ihr das Buch unter anderem hier [*] bestellen.

Liebe, kreative Grüße

[*] Bei dem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Bei einem Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Keine Sorge für dich wird das Produkt dadurch nicht teurer!

Kommentar verfassen