kreatives kochen & backen

Nussiger Hefekuchen mit knusprigem Boden

Titelbild Hefekuchen

Heute habe ich für euch mal wieder ein Rezept 😀 Und zwar ein Hefekuchen mit nussiger Füllung und einem knusprigen Nussboden! Die Idee dazu hatte ich schon seit einiger Zeit, aber irgendwie bin ich nicht dazu gekommen sie mal auszuprobieren. Ich mag Hefeteig total gern, aber ich muss sagen, das ich eigentlich viel zu ungeduldig dafür bin. Denn eigentlich mag ich ja lieber Rezepte, die schnell gehen und wo ich nicht ständig auf irgendwas warten muss 😉 Aber zwischendurch ringe ich mich ja dann doch mal durch 😉

Mein nussiger Hefekuchen ist total saftig und wer wie ich gerne Nüsse mag wird diesen Kuchen lieben 😉 Selbst meiner besseren Hälfte hat er total gut geschmeckt und das obwohl er ja eigentlich gar keinen Kuchen mag. Und damit der Kuchen nicht einfach nur nach einem Kastenkuchen aussieht habe ich mir noch eine kleine Rafifnesse einfallen lassen und der Boden aus verschiedenen Nussorten gibt noch einen tollen „Crunch“ zum Kuchen.

Zutaten für den Nussigen Hefekuchen:

Teig

  • 375 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 150 ml Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 75 g Butter
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Nussfüllung

  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 70 g Zucker
  • 100 g Brötchenbrösel (alternativ Paniermehl)
  • 1 TL  Kakaopulver
  • 100 ml warme Milch

Nussboden

  • eine Handvoll Walnusskerne
  • eine Handvoll Haselnusskerne
  • eine Handvoll Mandeln, z.B. gestiftelt
  • eine Handvoll Hagelzucker

Als erstes wird nun der Hefeteig vorbereitet. Hierfür die Milch erhitzen und die Hefe darin auflösen. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und anschließend die Hefemilch dazugeben und alles gut verkneten. Anschließend den Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die Nussfüllung vorbereiten. Hierfür die Milch erwärmen und mit den anderen Zutaten mischen. Die Füllung sollte anfangs noch etwas Flüssiger sein, da die Brösel noch einen großen Teil der Milch aufsaugen werden. Also ggf. noch etwas Milch zugeben falls die Füllung zu trocken ist.

Für den Nussboden vermischt ihr einfach alle Nüsse und den Hagelzucker. Fettet eure Kastenform ein und füllt dann die Nuss-Zucker-Mischung hinein. Der Boden eurer Kastenform sollte mit der Mischung vollständig bedeckt sein.

Nachdem der Hefeteig geruht hat rollt ihr diesen nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Der Teig sollte eine Dicke von ca. 0,5 bis 1 cm haben. Sobald ihr den Teig ausgerollt habt verteilt ihr nun die Nussfüllung darauf. Achtet darauf, das die Füllung bis zum Rand hin gleichmäßig verteilt ist! Rollt den Teig nun zu einer großen Rolle.

Halbiert diese dann längs mit einem scharfen Messer. Legt die beiden halbierten Rollen nun so hin, das die Schnittkante nach außen zeigt und dreht sie dann ineinander. Diesen „Hefezopf“ nun noch einmal umklappen, sodass er in die Kastenform passt. Drückt ihn mit den Händen in die Kastenform und schaut auch, das der Teig gleichmäßig in der Form ist. Drückt allerdings nicht zu viel darauf herum, da ihr sonst das schöne Muster zerstört 😉

Lasst den Kuchen nun nochmal für ca. 30 Minuten abgedeckt ruhen bevor er für ca. 40 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Backofen kommt. Mein Tipp: Stellt eine feuerfeste Schale mit Wasser mit in den Ofen, so bleibt euer Hefekuchen saftig!!

Nach dem Backen den Kuchen noch etwa 5 Minuten in der Form auskühlen und stürzt ihn dann. Dann auf einem schönen Teller o.ä. mit dem Nussboden nach unten anrichten!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und beim Anschnitt werdet ihr mit einem sehr lecker duftendem und vor allem mit einem schönen Muster belohnt 😉

Viel Spaß beim Backen und naschen!!
Liebe, kreative Grüße
chantal

  1. Hallo, darf ich fragen wie gross die verwendete Kastenform ist? LG Bettina

Kommentar verfassen